Catherine Lorent

- Le Cerveau et la Souris -
Eröffnung Donnerstag 7. Februar um 19:00 Uhr
7.02.07- 11-02-07

eingeladen von Nicole Bianchet und Conni Brintzinger


In Catherine Lorents grossformatigen Zeichnungen, werden heraldische und spirituelle
Symbole annektiert und zu phantasmatischen Gebilden zusammengesetzt. Leuchtende
Farben und Roccoco Schnörkel täuschen zunächst über gepsychte Inhalte hinweg. Im
Detailreichtum der Arbeiten werden soziokulturelle Zitate aus der Vergangenheit reaktiviert
und subjektiv verarbeitet. Hitler und Lenin steuern ein zuckerwattefarbenes Weltschiff in
entgegengesetzte Richtungen, während ein kopfüber hängender "Bush" von trompetenden
Engeln davongetragen wird. Die Zeichnungen triumphieren mit dem zartenTon der Ironie,
der zu keinem Zeitpunkt ins Moralisierende verfällt, und spielerisch vor sich hinsummt.
Die Zeichnungen werden mit einer Mischtechnik aus Tusche, Aquarell, Pastell generiert
und sind in ihrer Expressivität und Unmittelbarkeit von Künstlern wie William Blake und
Honoré Daumier beeinflusst.
Die 1977 geborene Künstlerin studierte von 1998 bis 2003 Malerei an der Staatlichen Akademie
der Bildenden Künste Karlsruhe und schloss 2006 Ihr Kunstgeschichtsstudium in Paris ab.
Nebenbei betreibt Catherine Lorent Ihr Musikprojekt Gran Horno, bei dem sie eigene Stücke
vocal und instrumental umsetzt.

Nicole Bianchet

.




Catherine Lorent
Zeichnungen auf Papier , Aquarell, Tusche , 2006

--> Bilder der Ausstellung



HOME
home